Wir sind AleaLuX

wer nur noch ein Bein hat, kann nicht mehr mit beiden Beinen im Leben stehen. Das ist nicht witzig, sondern wäre um ein Haar das Schicksal eines unserer Geschäftsführer geworden. Im zarten Alter von 22 Jahren und mit einem staatlichen Gesundheitssystem das alle gleich und kostenlos behandelte.

Was war passiert? Schmerzen in der linken Hüfte ließen den jungen Mann die nächste Poliklinik aufsuchen. Der dortige Orthopäde besah sich seinen neuen Patienten, konnte keine Auffälligkeiten feststellen und entließ ihn mit einem Schmerzmittel. Über die nächsten Wochen wurde der Schmerz schlimmer, der Patient suchte den Arzt erneut auf, kam aber nicht mal dran. In seiner Not lief der junge Mann in eine andere Poliklinik und stellte sich bei der dortigen Orthopädin neu vor. Auch Frau Doktor konnte zunächst keinen krankhaften Befund stellen, was sie allerdings veranlasste, genauer hinzusehen. Ein Blutbild ergab alarmierende Entzündungswerte. Nach Einweisung in die Uniklinik konnte der Patient eine Woche später operiert werden. Wie sich herausstellte hatte er eine akute Knochenmarkentzündung. Die Operateurin prognostizierte, dass ohne den Eingriff sieben Tage später eine Amputation nötig geworden wäre.

2 Ärzte, 2 Vorgehensweisen, 2 Ergebnisse. Vielleicht hatte der Erstbehandler nur einen schlechten Tag oder die Kollegin hatte mehr Zeit für die Untersuchung.

Ärzte sind Menschen mit den gleichen Sorgen, Nöten und Problemen wie jedermann. Ihre Fehler wiegen nur in vielen Fällen schwerer.

Unsere Mission ist es, Ärzten in wirtschaftlichen Fragen einen maximal freien Kopf zu verschaffen, ihre Probleme zu lösen, damit sie 100% für ihre Patienten haben. Dafür haben wir AleaLuX gegründet, dafür stehen wir jeden Morgen auf.

Alea bedeutet Risiko, LuX bedeutet Licht …

… wir sind AleaLuX weil wir Gefahren erkennbar machen (und geeignete Lösungen finden).

Jens
Böning

Geschäftsführer

ARZTberater seit 1990
zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater (IFU/ISM)

Schwerpunkte:
Betriebswirtschaftliche Praxisberatung; Praxiskauf- und -verkaufberatung; medizinische Kooperationsformen; Finanzierungen; Finanzplanung; Ruhestandsplanung

Matthias G.
Knitschke

Geschäftsführer

ARZTberater seit 1995
zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater (IFU/ISM)

Schwerpunkte:
Niederlassungsberatung; Praxiskaufberatung und -coaching; Absicherung biometrischer Risiken; Finanzierungen; Denkmalimmobilien

Christian
Block

ARZTberater seit 2006
Diplom-Kaufmann

Schwerpunkte:
Beratung von angestellten und niedergelassenen Ärzten;
Absicherung biometrischer Risiken; Entwicklung von Anlagekonzepten

Sabine
Böning

ARZTberaterassistenz seit 2003
Bürokauffrau

Schwerpunkt:
Feel Good-Managerin, Assistenz

Kontakt zum ARZTberater

Trivia – unsere Vorgeschichte …

… 1989 veränderte sich das Leben zwischen Kap Arkona, Neißeaue, Schönberg und Reinhards von einem auf den anderen Tag. Neue Chancen, neue Herausforderungen, später neues Geld und letztlich ein neues Land. Alles bunt, alles neu. Mittendrin: zwei Jugendfreunde auf Glücks- und Sinnsuche. Die Gunst der späten Geburt und die im Arbeiter- und Bauernstaat „erlernte“ Flexibilität nutzend, fanden sie in der Finanzdienstleistung Sinn und Glück gleichermaßen.

Glück, weil der Jüngere der beiden den Schritt in die Branche über einen Kasseler Makler tat, der ihm einen Ausbilder schickte, der wiederum nur eines konnte: Ärzte zur Privaten Krankenversicherung beraten.
Sinn, weil der Ossi sofort erkannte, dass die Poliklinikärzte der damaligen Zeit weitaus mehr und größere Sorgen, als die Art ihrer Krankenversicherung, hatten.

Kindheit und Jugend in einer Mangelwirtschaft lehren in erster Linie: ergebnisorientiert denken und handeln. Und, zur Not, improvisieren. Aus Improvisation im Wiedervereinigungs-Herbst entwickelte sich, auch dank vieler Wegbegleiter, die professionelle Rundumbetreuung des Arztes und … mehr als 20 Jahre später: die AleaLuX. Natürlich waren wir nicht die Ersten mit dieser Idee – wie wir recht bald erfahren durften. Aber auch die Tatsache, dass ein Heidelberger Unternehmen 20 Jahre vor uns diese Idee hatte und über viele Jahre hinweg erstklassig umsetzte, erwies sich für uns als Glück. 1990 verließen einige frühe Mitarbeiter diesen Pionier. Drei wurden für uns zu Mentoren, der Rest ist Geschichte.

alle Wege zu uns